← Zurück zum Blog

Über 60 Statistiken und Trends zu Online-Reisebuchungen

29 Dez 2022 12 MIN. LESEDAUER

Präsentiert von TravelPerk, die Nummer 1 unter den Geschäftsreiseplattformen.

>
Home>Ressourcen>Blog>Über 60 Statistiken und Trends zu Online-Reisebuchungen
Über 60 Statistiken und Trends zu Online-Reisebuchungen

Auch wenn sich die Reise- und Tourismusbranche wieder erholt, hat sich die Art und Weise, wie die Menschen reisen, deutlich verändert. Von der Art und Weise, wie sie Reisen planen, buchen und verwalten bis hin zur Häufigkeit, mit der sie reisen – die Reisebranche hat sich dramatisch verändert.

Wo könnte man diese Veränderungen also besser berücksichtigen als im Internet, wo die meisten Reisenden ihre Reisen finden und bezahlen. 

Wir haben über 60 Statistiken zu Online-Reisebuchungen zusammengestellt, um einen Blick auf die neuen Vorlieben und Verhaltensweisen der Reisenden nach der Pandemie zu werfen. Diese Reisebuchungsstatistiken geben Ihnen einen Einblick in die beliebtesten Trends der Tourismusbranche mit aussagekräftigen Einblicken in die Erwartungen der Reisenden und die Rolle von mobilen und Online-Reisebüros. 

Ein Blick darauf, wie sich die Online-Reisebuchungsbranche bisher entwickelt hat

  • Die Online-Reisebranche erwirtschaftete im Jahr 2021 einen Umsatz von mehr als 800 Milliarden Dollar. Es wird erwartet, dass die Reisebranche zwischen 2021 und 2027 mit einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate (CAGR) von 10,58 % wachsen und einen Wert von voraussichtlich 1.463,98 Milliarden Dollar erreichen wird (GBTA).
  • Der asiatisch-pazifische Raum (APAC) hat das höchste Wachstumspotenzial in der Online-Reisebuchungsbranche, mit China und Indien an der Spitze. Diese Entwicklung kann auf das Wachstum der mittleren Einkommensgruppe, den Anstieg des verfügbaren Einkommens und den breiteren Zugang zum Internet zurückgeführt werden (GBTA). 
  • Der Reisesektor konnte bis Ende 2021 mehr als 50 % seiner Bruttoeinnahmen im Vergleich zu den Zahlen vor dem Coronavirus zurückgewinnen. Diese Erholung wird bis Ende 2022 voraussichtlich 85 % erreichen (Travelport). 
  • In den fünf analysierten Ländern ist die Reiseabsicht im Jahr 2022 höher als 2019, sowohl für Geschäfts- als auch für Freizeitreisen (Tripadvisor).
  • Die Absicht der Verbraucher, zu fliegen und online Hotels zu buchen, war im September 2021 um 50 % höher als im September 2020 (Deloitte).

Wie Reisende buchen – Recherche- und Kaufverhalten

  • Amerikanische Reisende verbringen im Jahr 2022 im Durchschnitt 29 % mehr Zeit mit der Buchung einer Reise als im Jahr 2019. In Australien sinkt diese Zahl auf 16 %, während Reisende in Deutschland jetzt 6 % mehr Zeit mit der Buchung verbringen (Tripadvisor).
  • Reisende in Singapur verbringen 68 % ihrer Zeit mit der Recherche auf lokalen Reisebewertungsseiten, während Australier 60 % ihrer Zeit für die Reiseplanung aufwenden (Tripadvisor).
  • Für 52 % der amerikanischen Reisenden hat die Zeit, die sie für die Recherche ihrer Reisen aufwenden, höhere Priorität als alle anderen Faktoren des Buchungsprozesses. 55 % der Briten sehen das genauso (Tripadvisor).
  • 29 % der Buchenden bevorzugen direkte Reisebuchungen aus verschiedenen Gründen, u. a. um:
    • zusätzliche Annehmlichkeiten anzufordern (28 %)
    • sich den besten Preis zu sichern (21 %)
    • von Treueprogrammen zu profitieren (21 %)
    • bessere Preise auszuhandeln (18 %)
    • Direktbuchungsvorteile finden (11 %)
      (Hospitalitynet)
  • Bei der Planung und Buchung von Geschäftsreisen sind Videos und Fotos die beiden wichtigsten Faktoren, die die Entscheidungen von Reisenden weltweit beeinflussen. Sie achten bei der Auswahl ihrer Unterkunft auch auf die Fähigkeit eines Hotels, die Annehmlichkeiten und das Gästeerlebnis zu präsentieren (Hospitalitynet).
  • Drei der wichtigsten Ausschlusskriterien für die meisten Reisenden sind unansehnliche und unattraktive Hotelzimmer, unästhetische Fotos vom Essen und langweilige Inhalte (Hospitalitynet).
  • 17 % der Menschen in den Vereinigten Staaten nutzen ein Abonnement für eine Reise-App, um ihre Reisen zu planen (Tripadvisor).

Online-Buchungsstatistiken zeigen, dass Reisende weltweit eine neue Perspektive verfolgen

  • Der weltweite Online-Reisemarkt erreichte 2021 die Marke von 433,2 Mrd. USD und wird bis 2026 voraussichtlich 690,71 Mrd. USD wert sein (Statista). 
  • 83 % der Erwachsenen in den USA möchten ihre Reisen online buchen (StratosJets).
  • Montag ist der beliebteste Tag für die Buchung von Reisen, Samstag diesbezüglich der ruhigste (Condor Ferries).
  • 63 % der Reisenden glauben, dass in der Welt nach der Pandemie die Technologie eine Schlüsselrolle bei der Kontrolle von Gesundheitsrisiken auf Reisen spielt und die Reiseangst reduziert (Booking.com).
  • Der Prozentsatz der Käufer, die einen Reisekauf abbrechen, liegt bei 85 % für Desktop-Nutzer und bei 91 % für Käufer, die Reisen über ein mobiles Gerät kaufen (SalesCycle).
  • 72 % der mobilen Buchungen erfolgen in den 48 Stunden nach einer Google-Suche mit den Suchbegriffen „heute Abend“ und „heute“ (StratosJets).
  • Im Jahr 2022 tätigen 64 % der Onlinebucher ihre Einkäufe auf einem Desktop-Computer und 44 % auf einem Mobilgerät. Dies zeigt eine Verschiebung gegenüber 2021, als 59 % der Buchungen über Desktop-Computer und 41 % über ein Mobilgerät erfolgten (SalesCycle).
  • Der Umsatzanteil des Online-Verkaufs im globalen Reise- und Tourismusmarkt liegt bei 66 % (Statista).
  • Schätzungen zufolge werden bis 2023 über 700 Millionen Menschen online buchen (StratosJets).
  • 70 % aller Kund(inn)en recherchieren auf einem Mobilgerät (StratosJets).

Größte Hindernisse und Frustrationen bei Online-Reisebuchungen

  • 43 % der Amerikaner buchen nur ungern Reisen, darunter 23 % der Gen-Z-Reisenden. Die Erfahrungslücke zwischen der Buchung einer Reise und der tatsächlichen Reise ist ausgesprochen groß (Travelport).
  • Jeder dritte Reisende legt bei Buchungen vor allen anderen Faktoren seine/ihre Priorität auf Flexibilität (Cloudbeds).
  • 74 % der befragten Reisebüros sind der Ansicht, dass der Kauf und Verkauf von Reiseplänen vereinfacht werden kann. 86 % der Reisebüros befürworten eine Modernisierung der Benutzerfreundlichkeit, um den Online-Reiseverkauf anzukurbeln (Travelport).
  • Einer der größten Faktoren, der Reisebuchungen behindert, ist die mangelnde Transparenz. Der Vergleich von zu vielen Optionen ist eine Herausforderung und wird zu einem Hindernis (Travelport).
  • Ein Drittel der Familien hält die Suche nach den besten Flügen und die Reservierung von Hotelzimmern für extrem zeitaufwendig – 23 % von ihnen haben keinen Spaß daran, ihre Reisen zu buchen (Travelport).
  • 46 % der Buchenden geben an, dass sie durch frühere Erfahrungen beeinflusst werden, 41 % durch Bewertungen und 39 % durch den Preis (PhocusWire).
  • Reisende besuchen im Rahmen ihrer Reiseplanung bis hin zur Buchung durchschnittlich 38 Websites (Skift).
  • Einer Studie zufolge brauchen fast 42 % der Verbraucher für die Buchung einer Reise heute mehr Zeit als noch vor fünf Jahren (Yieldify).
  • 60 % der befragten Reisenden glauben, dass die Reiseangebote voller versteckter Kosten und nicht ausreichend transparent sind (Travelport).
  • 45 % der Reisenden buchen Reisen bevorzugt von Anfang bis Ende über eine einzige Website, die Möglichkeiten für Flüge, Unterkünfte, Mietwagen und Extras bietet (Travelport).
  • Millennials buchen ihre Reisen am liebsten über Reisebüros. Obwohl sie ihr Hotel über Reisebüros buchen, suchen 52 % auf der Website des Hotels nach weiteren Informationen (CondorFerris).
  • In der Welt nach der Pandemie stehen für die befragten Reisenden drei Bedenken ganz oben auf der Liste:
    • Angst vor einer Ansteckung mit COVID-19 (41 %)
    • Quarantäne- oder Selbstisolierungsvorschriften in verschiedenen Regionen (41 %)
    • Last-Minute-Stornierungen oder Änderungen aufgrund von Reisebeschränkungen (37 %)
      (Amadeus)

Die Reisebuchung wird mobil

  • Menschen nutzen Mobiltelefone eher zum Stöbern als zum Kaufen: 55 % des gesamten Online-Traffics kommt von Mobiltelefonen, aber nur 44 % davon führen zu Verkäufen (Salecycle).
  • Die Nutzung eines Mobilgeräts für Reisebuchungen lag 2019 bei 31 % und verzeichnete im Jahr 2020 einen Anstieg auf 37 %. Der Anteil der mobilen Reisebuchungen stieg 2021 auf 41 % (Salecycle).
  • Zu den Faktoren, die in den nächsten 12 Monaten voraussichtlich dazu führen, dass noch mehr Reisen beabsichtigt werden, gehören:
    • Mobile Apps mit Benachrichtigungen während der Reise (44 %)
    • Self-Service-Check-in (41 %)
    • Kontaktlose Zahlungen (41 %)
    • Flexible Stornierungen (40 %)
      (Amadeus)
  • 83 % der Reisenden recherchieren auf einem mobilen Gerät, bevor sie ihre Reisepläne endgültig festlegen (Think with Google).
  • Der Trend zur Nutzung des Mobiltelefons für die Reiseplanung hat sich in letzter Zeit verändert. 70 % der Mobilgeräte-Nutzer suchen nach Aktivitäten für ihre Reise, 66 % suchen nach attraktiven Reisezielen und 58 % entscheiden sich für eine Unterkunft (AdColony).
  • 76 % der Befragten sind der Meinung, dass die Suche auf einem Mobiltelefon der beste Weg ist, um eine Reiseroute zu recherchieren und zu planen (AdColony).

Wie sich Online-Reisebuchungen entwickeln

  • 87 % der Geschäftsreisenden und für Geschäftsreisen zuständigen Führungskräfte wünschen sich einen einfacheren Buchungsprozess. 42 % von ihnen finden die Buchung einer Reise herausfordernder als das Reisen selbst (Travelport).
  • 82 % der Reisebüros geben an, dass sie einen Bedarf an digitalen Verkäufen für Freizeit- und Geschäftsreisen festgestellt haben. Ein besseres Kundenerlebnis ist für beide Arten von Reisenden eine Priorität (Travelport).
  • Die Reisebuchung liegt hinter den drei einfachsten Kauferlebnissen – der Online-Restaurantbuchung, dem Online-Kauf von Kleidung und dem Online-Kauf von elektronischen/physischen Waren (Travelport).
  • 72 % der Mitarbeitenden freuen sich darauf, ihre nächste Geschäftsreise im Jahr 2022 anzutreten (Amadeus).
  • Mindestens vier von fünf Reisenden sind bereit, für Geschäftsreisen zu fliegen, wenn alle notwendigen Sicherheitsmaßnahmen eingehalten werden (Amadeus).
  • 48 % der Geschäftsreisenden sind bereit, für die Teilnahme an einer Geschäftsveranstaltung oder Konferenz ihre Gesundheitsdaten zur Verfügung zu stellen (Amadeus).
  • 38 % der Befragten unternehmen im Durchschnitt alle 2–3 Monate eine Geschäftsreise. 32 % sind ein- oder zweimal pro Monat geschäftlich unterwegs (Expedia).

Die Rolle von Reisebüros in der Welt nach der Pandemie

  • 41 % der Befragten bevorzugen Buchungen über Online-Reisebüros (OTAs), während 29 % über traditionelle Reisebüros oder Veranstalter buchen. Rund 20 % von ihnen buchen über Reisebüros (Hospitalitynet).
  • Demografischen Daten zufolge nutzen Verbraucher unter 35 Jahren häufiger Online-Reisebüros (OTAs) für die Buchung von Hotelzimmern (Hospitalitynet).
  • Die durchschnittliche Rate der abgebrochenen Suchen bei OTAs liegt bei etwa 81 %, was darauf hinweist, das Reisende oft die Websites dieser Online-Reiseanbieter nutzen, um Optionen zu finden und zu vergleichen (Salecycle).
  • Bei identischen Preisen von Hotel-Websites und OTAs würden 70 % der Befragten eher über OTAs buchen (Hospitalitynet).
  • Zu den wichtigsten Gründen für die Entscheidung zugunsten von OTAs zählen Sicherheit, Komfort, Treuerabatte und vertrauenswürdige Online-Bewertungen auf ihren Websites (Hospitalitynet).
  • Buchungstrends zufolge erwarten sich 12 % der Reisenden von Buchungs-Websites eine viel schnellere und reibungslosere Erfahrung als bei der direkten Buchung auf einer Hotel-Website (Hospitalitynet).

Modernisieren Sie die Art und Weise, wie Sie Geschäftsreisen buchen

So wählen Sie ein innovatives Reisebüro für Geschäftsreisen aus

Reisende setzen sich für Nachhaltigkeit ein

  • 63 % der Reisenden sind bereit, im Jahr 2022 mehr Anstrengungen zu unternehmen, um nachhaltiger zu reisen, was einem Anstieg um 10 % gegenüber 2021 entspricht (Booking.com).
  • 30 % der Reisenden beabsichtigen, bei der Reiseplanung nachhaltigere Entscheidungen zu treffen, auch wenn dies für sie mit Unannehmlichkeiten verbunden ist (The Vacationer).
  • 52 % planen, bei der Reiseplanung nur dann nachhaltigere Entscheidungen zu treffen, wenn ihnen dadurch keine Unannehmlichkeiten entstehen (The Vacationer).
  • 57 % der Befragten würden Unterkünfte mit einer Nachhaltigkeitszertifizierung bevorzugen (Booking.com).
  • 87 % der Reisenden möchten auf nachhaltige Weise reisen (TravelAgentCentral).
  • 81 % der befragten Reisenden gaben an, dass ihnen nachhaltiges Reisen wichtig ist. 50 % davon gaben an, dass Schlagzeilen über den alarmierenden Klimawandel ihre Entscheidungen für umweltfreundlichere Reisen beeinflusst haben (Booking.com).
  • 59 % der befragten Reisenden möchten ihr Reiseziel in einem besseren Zustand hinterlassen, als sie es vorgefunden haben. Zu diesem Zweck ziehen es 33 % vor, außerhalb der Hauptsaison zu reisen, um Reiseziele nicht zu überfüllen (Booking.com).
  • 7 % der Befragten nannten „Nachhaltigkeit und CO2-Fußabdruck“ als wichtigstes Kriterium bei der Reisebuchung (The Vacationer).
  • Die Faktoren, die Reisende dazu inspirieren, nachhaltig zu reisen, sind:
    • dass sie auf ihren eigenen Reisen von natürlichen Sehenswürdigkeiten beeindruckt waren (60 %).
    • die sichtbaren Auswirkungen des Tourismus auf andere Reiseziele (54 %).
    • die erkennbaren positiven Auswirkungen des nachhaltigen Tourismus (47 %).
    • die Auswirkungen eines nicht nachhaltigen Tourismus in ihrem Heimatland (42 %).
    • Schuldgefühle im Zusammenhang mit ihren eigenen Auswirkungen auf die Umwelt (32 %).
      (TravelAgentCentral)
  • Globale Reisende achten immer mehr darauf, wie weit sie reisen und welche Mittel sie für ihre Reise nutzen. 23 % von ihnen wählen ein Reiseziel, das näher an ihrem Heimatort liegt, um ihren CO2-Fußabdruck zu minimieren (Booking.com).
  • Mehr als jeder fünfte Reisende besucht Reise-Websites, um sich über öffentliche Verkehrsmittel und Fahrradverleih am Zielort seiner Wahl zu erkundigen (Booking.com).
  • 33 % der Befragten wären bereit, zwischen 50 und 250 USD mehr für eine Reise auszugeben, um den CO2-Fußabdruck der Reise zu verringern (The Vacationer).
  • 23 % der Befragten haben für ihre Reisepläne in den letzten 12 Monaten bewusst Ziele in der Nähe ihres Heimatorts ausgewählt, um ihren CO2-Fußabdruck zu verringern (Booking.com).
  • Reisende, die in den letzten 12 Monaten in einer nachhaltigen Unterkunft übernachtet haben, taten dies, um:
    • die Umweltbelastung zu reduzieren (41 %)
    • die lokale Kultur zu erleben (33 %)
    • besser mit der Gemeinschaft interagieren zu können (31 %)
      (Booking.com)
  • Die globalen Hindernisse auf dem Weg zu einem nachhaltigeren Reisen sind:
    • Kosten: teurere Optionen (42 %)
    • Information/Mangel an Zertifizierung: Mangel an Kenntnissen über nachhaltiges Reisen (32 %)
    • Zeitdruck: nachhaltiges Reisen wäre zeitaufwendig (22 %)
    • Reiseziele: es schränkt die Möglichkeiten ein (22 %)
    • Luxus/Komfort: Nachhaltiges Reisen entspricht nicht dem Komfort oder Luxus, den sie gewohnt sind (20 %)
      (TravelAgentCentral)
  • Etwas mehr als die Hälfte (56 %) der Befragten gab an, dass sie nicht aktiv nach umweltfreundlichen Unterkünften suchen, diese aber buchen, wenn sie leicht erreichbar ist (Booking.com).

Stellen Sie Nachhaltigkeit in den Mittelpunkt Ihrer Geschäftsreiserichtlinie

Nutzen Sie unsere kostenlosen Vorlagen für Reiserichtlinien, um die Kontrolle zu haben

Die Online-Reisebuchung ist ein Dauerbrenner

Die Online-Reisebuchung hat die Reisebranche verändert und das Reisemanagement für Reisende weltweit viel einfacher gemacht. Da immer mehr Menschen wieder Lust aufs Reisen haben, werden OTAs fraglos einen Anstieg an Traffic und Interesse feststellen.

Wenn Sie eine Geschäftsreise buchen möchten, sind Sie bei TravelPerk genau richtig. Buchen und verwalten Sie ganz einfach Ihre Geschäftsreisen und genießen Sie flexible Optionen zu branchenführenden Preisen. Außerdem steht Ihnen das erstklassige Support-Team der Plattform bei jedem Schritt zur Seite.

Melden Sie sich noch heute an und nutzen Sie TravelPerk für die Buchung, Verwaltung und die Berichterstattung über Ihre Geschäftsreisen.

Gestalten Sie Geschäftsreisen einfacher. Für immer.

  • Erleben Sie unsere Plattform in Aktion. Tausende von Unternehmen auf der ganzen Welt vertrauen auf TravelPerk. Es vereinfacht die Verwaltung von Geschäftsreisen durch mehr Flexibilität, volle Kontrolle über die Ausgaben mit einfachen Berichten und Optionen zum Ausgleich Ihres ökologischen Fußabdrucks.
  • Hier finden Sie Hunderte von Ressourcen rund um das Thema Geschäftsreisen, von Tipps für nachhaltigeres Reisen bis hin zu Ratschlägen für die Erstellung einer Geschäftsreise Richtlinie und die Verwaltung Ihrer Ausgaben. Unsere neuesten E-Books und Blog-Beiträge haben für Sie alle Infos. 
  • Verpassen Sie nie wieder ein Update. Bleiben Sie mit uns auf sozialen Netzwerken in Kontakt, um die neuesten Produktveröffentlichungen, bevorstehende Veranstaltungen und druckfrische Artikel zu erhalten.