← Zurück zum Blog

Über 30 Reisestatistiken-Trends der Generation Z [Update 2022]

16 Jun 2022 8 MIN READ

Präsentiert von TravelPerk, die Nummer 1 unter den Geschäftsreiseplattformen.

>
Home>Ressourcen>Blog>Über 30 Reisestatistiken-Trends der Generation Z [Update 2022]
Über 30 Reisestatistiken-Trends der Generation Z [Update 2022]

Verschiedene Generationen gehen unterschiedlich an Reisen heran, insbesondere die jüngeren Generationen. Sie haben andere Prioritäten, andere Werte und eine ganz andere Vorstellung davon, was sie sich von ihren Reisen erwünschen.

Mit diesen Veränderungen Schritt zu halten, ist keine einfache Aufgabe – aber es ist unerlässlich, um die sich entwickelnden Bedürfnisse der Reisenden zu erfüllen.

Wir haben 33 wichtige Statistiken über die Generation Z und ihre Herangehensweise an das Reisenzusammengestellt – aber werfen wir zunächst einen Blick darauf, wer überhaupt zu dieser Generation zählt.

Was ist die Generation Z?

Generation Z – oder kurz Gen Z – bezieht sich auf die zwischen 1997 und 2012 geborene Generation. Diese sehr anpassungsfähige Altersgruppe hat eine vielfältige Altersmischung, wobei die Ältesten dieses Jahr 25 Jahre alt werden und die Jüngsten ihren 10. Geburtstag feiern.

Die Generation Z ist die erste, die in das digitale Zeitalter hineingeboren wurde. Sie ist allgemein bekannt als Generation mit einem intuitiven Händchen für alles, was mit Technologie zu tun hat. Eine noch nie dagewesene Online-Präsenz, ein unglaubliches Wachstum in der Tech-Welt und ein erhöhtes globales Bewusstsein tragen alle zum Wandel der Werte, Erwartungen und Reisetrends der Verbraucher bei.

Die Generation Z definiert aktiv neu, was es bedeutet, zu reisen. Die Berücksichtigung ihrer einzigartigen Bedürfnisse ist für das Verständnis der Zukunft der Tourismus- und Reisebranche unerlässlich.

Nach Angaben der European Travel Commission sind junge Reisende eher bereit:

  • zurückzukehren und im Laufe der Zeit Werte an ihren Reisezielen zu schaffen
  • neue Reiseziele zu erkunden
  • Technologie in ihre Reisen einzubinden
  • einen persönlichen kulturellen Nutzen aus ihren Reisen zu ziehen und einen Beitrag zu den besuchten Orten zu leisten

Die Generation Z ist eine wichtige neue Zielgruppe für Reiseanbieter aller Art. Werfen wir einen Blick auf die Statistiken, die ihre Art des Reisens definieren.

Generation Z: die nächste Generation von Reisenden

Die Generation Z ist eine bedeutende Zielgruppe für die Tourismusindustrie, da sie sich zu einem wichtigen Marktsegment entwickelt. Sehen wir uns an, wie sie Reisen planen, buchen und verwalten.

  • Angehörige der Generation Z reisen durchschnittlich 29 Tage pro Jahr (Hotelmize).
  • 72 % der Angehörigen der Generation Z planen oder denken darüber nach, sich im Jahr 2022 eine große Reise zu gönnen, gefolgt von Millennials (68 %), Angehörige der Generation X (60 %) und Boomers (51 %) (Avail).
  • 51 % der Gen-Z-Reisenden planen internationale Reisen, während 37 % von ihnen einen Urlaub im Inland planen (Hotelmize).
  • 56 % der Angehörigen der Generation Z reisen zu Familienbesuchen (Condor Ferries).
  • 40 % der Angehörigen der Generation Z machen Urlaub, um sich zu entspannen und Stress zu vermeiden (Condor Ferries).
  • 65 % der Angehörigen der Generation Z geben ihr Geld am liebsten für „Reisen und die Welt sehen“ aus (Telus International).
  • Mehr als acht von zehn amerikanischen Reisenden der Generation Z und der Millennials sind auf der Suche nach einem einzigartigen Erlebnis für ihre nächste Reise (Expedia).
  • 81 % der Gen-Z-Reisenden nennen das Budget als einen Faktor bei ihren Buchungsentscheidungen, verglichen mit nur 57 % der Baby-Boomers (Condor Ferries).
  • Reisende der Generation Z geben etwa 25 % ihres Reisebudgets für Flüge aus (Condor Ferries).
  • 42 % der amerikanischen Angehörigen der Generation Z geben an, dass sie mehr mit ihren Mobiltelefonen als mit Menschen interagieren (European Travel Commission).
  • 90 % der Gen-Z-Reisenden geben an, dass ihre Entscheidungen bezüglich internationaler Reisen von sozialen Medien beeinflusst werden (Condor Ferries).
  • Fast sechs von zehn Gen-Z-Reisenden nutzen ihr Smartphone zur Inspiration und für die Recherche für Reisen (Expedia).
  • Das Smartphone ist für die Generation Z das wichtigste Gerät, wenn es darum geht, Reisen zu recherchieren, zu buchen oder zu stornieren (European Travel Commission).
  • Die Generation Z ist besonders anspruchsvoll, wenn es um persönlichen Service geht und das Bedürfnis, sich von den Unternehmen, bei denen sie einkaufen, „verstanden“ zu fühlen (European Travel Commission).
  • Angehörige der Generation Z neigen stärker dazu (37 % wahrscheinlicher), einen Flug von Reisemarken oder Reisebüros zu buchen, nachdem sie eine personalisierte Benachrichtigung erhalten haben (European Travel Commission).
  • Eine Analyse des Buchungsverhaltens der Generation Z zeigt eine klare Präferenz für die Nutzung von Online-Reisebüros (OTAs) (European Travel Commission).
  • Für Reisende der Generation Z sind die wichtigsten Gründe für die Wahl eines Reiseziels das Preis-Leistungs-Verhältnis (47 %), die Verfügbarkeit von Billigflügen (45 %) und die Sicherheit (42 %) (Travel Agent Central).

Unterkunft: Die Generation Z kombiniert Budget und Luxus

Wenn es darum geht, eine Unterkunft für ihre Reisen zu finden, genießen Reisende der Generation Z gerne eine luxuriöse Nachtruhe.

  • Obwohl die Generation Z weitgehend budgetorientiert ist, zeichnen ihre Unterkunftswünsche ein anderes Bild. Hotels der gehobenen Kategorie (4–5 Sterne) werden von der Generation Z bevorzugt, insbesondere angesichts von relativ günstigen Flugkosten (European Travel Commission).
  • Im gesamten asiatisch-pazifischen Raum stellen Gäste der Generation Z die am schnellsten wachsende Gästegruppe für Airbnb-Erfahrungen dar, wobei die Gästebuchungen in der Region im Vergleich zum Vorjahr um mehr als das Dreifache gestiegen sind (Airbnb).
  • Im Vergleich zu Flügen kann eine hochwertige Unterkunft von der Generation Z als Gelegenheit zur Selbstbelohnung betrachtet werden. Flüge werden stattdessen lediglich als Mittel wahrgenommen, um von A nach B zu kommen (European Travel Commission).

Generation Z – Reisen in einer Welt nach der Pandemie

Die Pandemie zwang die Reisewelt in einen Stillstand. Jetzt, da die Welt langsam zu einer neuen Normalität zurückkehrt,

  • planen 71 % der Angehörigen der Generation Z, im Jahr 2022 mehr – oder gleich viel – zu reisen (Avail).
  • Fast zwei Drittel der Generation Z planen „Rache-Reisen“, also Reisen, um die verlorene Zeit nach dem Ende der Pandemie nachzuholen (Expedia Group).
  • Gen-Z-Reisende sind flexibler als Millennials, was die COVID-Sicherheitsvorschriften auf Reisen anbelangt (Hotelmize).
  • Mit dem zunehmenden Abklingen der Pandemie wird die Generation Z, die schon vor Covid-19 häufig verreist ist, an vorderster Front bei der Rückkehr zu Freizeitreisen stehen und eine entscheidende Rolle beim Wiederaufbau der Branche spielen (Expedia Group).

Eine neue Generation mit wertebasiertem Reiseverhalten

Mit jeder neuen Generation rücken neue Werte und Ideale in den Vordergrund – bei der Generation Z ist das nicht anders. In der Tat sind wertorientierte Entscheidungen ein bestimmendes Merkmal dieser Generation, das sich besonders auf ihre Reiseentscheidungen auswirkt.

  • Jüngere Reisende sind eher als ältere Generationen bereit, nachhaltige Reiseoptionen in Betracht zu ziehen (Expedia Group).
  • Die Generation Z achtet beim Reisen mehr auf Nachhaltigkeit als frühere Generationen. 56 % gaben an, dass sie in grünen oder umweltfreundlichen Unterkünften übernachten möchten, und 60 % suchen nach ihrer Ankunft nach umweltfreundlicheren Transportmitteln (Telus International).
  • 54 % der Befragten der Generation Z sind bereit, höhere Preise zu zahlen, um einen Reiseanbieter zu nutzen, der ökologische Verantwortung zeigt, verglichen mit 48 % der Millennials(Telus International).
  • Mehr als 40 % der Gen-Z-Reisenden sind der Meinung, dass Flüge besteuert werden sollten oder dass die Anzahl der Flüge reduziert werden sollte, um verantwortungsvolles Reisen zu fördern (European Travel Commission).
  • Zwei von drei Amerikanern der Generation Z erwarten, dass das Unternehmen, über das sie ihre Reisen buchen, Wert auf Vielfalt und Integration legt (Expedia Group).

Generation Z vs. Millennials: einige wichtige Unterschiede

Die Generation Z wird oft mit ihren etwas älteren Geschwistern, den Millennials (geboren zwischen 1981 und 1996), verglichen.

Die Generation Z hat sich von der individualistischen Generation der Millennials abgewandt und interessiert sich mehr für eine kollektivistische Gesellschaftsform – was sich auch in ihren Reisegewohnheiten widerspiegelt.

  • Angehörige der Generation Z und Millennials sind sich einig, dass das Budget der Faktor ist, der sie bei der Planung einer Reise am meisten einschränkt (Hotelmize).
  • Die Generation Z plant, im Jahr 2022 mehr Geld für ihre Reisepläne auszugeben als jede andere Generation: 72 % planen, genauso viel oder mehr auszugeben als vor Covid-19 (Avail).
  • Im Gegensatz zu den Millennials, die eher dazu neigen, Geschäft und Vergnügen zu vermischen, sind Gen-Z-Reisende eher daran interessiert, die Arbeit weit von ihrem Urlaub fernzuhalten (Hotelmize).
  • Die Generation Z ist flexibler, wenn es um COVID-19 Sicherheitsbestimmungen geht, und lässt sich von Komplikationen durch Pandemien nicht von ihren Auslandsreisen abhalten (Hotelmize).

Das Verständnis von Generation Z ist der Schlüssel für die Zukunft des Reisens

Um erstklassige Reisedienstleistungen anbieten zu können, ist es wichtig, dass Reiseanbieter sich auf Änderungen der Prioritäten der Reisenden vorbereiten. Ob New York oder Neu-Delhi – die Generation Z reist anders.

Die Bedeutung einer starken Präsenz in den sozialen Medien, einer effektiven Online-Kommunikation und eines personalisierten Ansatzes für Kundenservice und -support darf im Zusammenhang mit Kund(inn)en der Generation Z nicht unterschätzt werden.

Es geht schließlich nicht nur um das Ziel – die Reise ist genauso wichtig.

Gestalten Sie Geschäftsreisen einfacher. Für immer.

  • Erleben Sie unsere Plattform in Aktion. Tausende von Unternehmen auf der ganzen Welt vertrauen auf TravelPerk. Es vereinfacht die Verwaltung von Geschäftsreisen durch mehr Flexibilität, volle Kontrolle über die Ausgaben mit einfachen Berichten und Optionen zum Ausgleich Ihres ökologischen Fußabdrucks.
  • Hier finden Sie Hunderte von Ressourcen rund um das Thema Geschäftsreisen, von Tipps für nachhaltigeres Reisen bis hin zu Ratschlägen für die Erstellung einer Geschäftsreise Richtlinie und die Verwaltung Ihrer Ausgaben. Unsere neuesten E-Books und Blog-Beiträge haben für Sie alle Infos. 
  • Verpassen Sie nie wieder ein Update. Bleiben Sie mit uns auf sozialen Netzwerken in Kontakt, um die neuesten Produktveröffentlichungen, bevorstehende Veranstaltungen und druckfrische Artikel zu erhalten.