← Zurück zu Blog

Die COVID-19-Checkliste für Reisende

Die COVID-19-Checkliste für Reisende

Reisen Sie für ein paar Tage nach Hause oder müssen Sie für ein wichtiges Meeting nach Zürich kommen? Langsam, aber stetig kehren Geschäftsreisen zurück. Daher sollten Sie wissen, was Sie tun können, um sich und Ihre Mitmenschen zu schützen.

Das ist nicht wirklich leicht, vor allem wenn es um internationale Reisen geht. Deshalb haben wir diese kurze Checkliste erstellt, damit Sie sicher und effizient reisen können.

1. Beachten Sie die örtlichen Reisebeschränkungen

Viele Länder schränken nicht essenzielle In- und Auslandsreisen ein. Abhängig von Ihrem Wohnort können die Reisebeschränkungen in Ihrem Land variieren. Es kann sogar sein, dass Sie überhaupt nicht reisen können! Daher sollten Sie sich auf der Webseite der jeweiligen Landesregierung über COVID-19-Reisebeschränkungen und -empfehlungen informieren, bevor Sie eine Buchung vornehmen.

2. Informieren Sie sich vorab über die Gegebenheiten am Zielort

Jedes Land geht mit der Coronavirus-Pandemie ein wenig anders um. Länder haben unterschiedlich strenge Einreisebestimmungen, deshalb sollten Sie genau prüfen, was Sie bei Ihrer Ankunft tun müssen. Benötigen Sie ein Flugtauglichkeitsformular? Müssen Sie sich an Ihrem Zielflughafen einem PCR-Test unterziehen? Ist es erforderlich, dass Sie 72 Stunden vor Ihrem Flug einen PCR-Test machen? Müssen Sie sich isolieren? All diese Informationen und mehr finden Sie online, wenn Sie nach „Reisebeschränkungen“ für Ihr Reiseziel suchen. Sofern Sie aus Deutschland anreisen, finden Sie hier mehr Informationen zu Reise- und Sicherheitshinweisen während .

Wir von TravelPerk versorgen unsere Kunden mit allen aktuellen Informationen zur Reisesicherheit im Rahmen von TravelCare. Wir teilen aktuelle Updates, die für Ihre spezifischen Reisen wichtig sind, und halten Sie vor und nach der Buchung auf dem neuesten Stand.

3. Laden Sie die von Behörden empfohlene COVID-19-Tracing-App herunter

Um informiert und sicher unterwegs zu sein, können Sie die Apps herunterladen, die von der Regierung und den Gesundheitsämtern in Ihrem Zielland bereitgestellt werden. So können Sie dabei helfen, Infektionen zu überwachen und aufzuspüren. Falls bei Ihnen jegliche Symptome auftreten, melden Sie diese den örtlichen Behörden.

Klicken Sie auf die Links, um sich die von uns empfohlenen Apps für Frankreich, Spanien, Deutschland und Großbritannien (einschließlich England, Wales, Schottland und Nordirland) anzusehen. Die besten COVID-19-Tracing-Apps für Ihr Reiseziel finden Sie hier.

4. Überprüfen Sie die geltenden Umbuchungs- oder Stornierungsbedingungen

Das Umbuchen oder Stornieren von Flugreisen ist nicht immer einfach. In Zeiten wie diesen ist es entscheidend, eine flexible Richtlinie zu haben. Bevor Sie etwas buchen – sei es ein Flug, eine Zugfahrt oder ein Hotel – sollten Sie sich informieren, ob das Unternehmen flexible Richtlinien für Stornierungen oder Umbuchungen anbietet. Unerwartete Umstände sind keine Seltenheit. Sei es ein erneuter Lockdown, eine lokale Beschränkung oder der Kontakt mit einer Person, die Symptome aufweist – die Flexibilität, Ihre Pläne ändern zu können, ist wesentlich.

5. Bereiten Sie Ihre Reiseutensilien für die Pandemie vor

Lesen Sie dazu unseren nützlichen kurzen Artikel zu den 9 Must-haves für Ihr Handgepäck bei Flügen während COVID-19! Tragen Sie eine Schutzmaske auf Ihrer Reise, packen Sie eine zweite Maske und Handdesinfektionsmittel ein und achten Sie auf Social Distancing während der Reisezeit und am Flughafen oder Bahnhof. Erfahren Sie mehr in unserem Beitrag über die 7 besten Schutzmasken für Langstreckenflüge!

Kurz gefasst

Befolgen Sie unbedingt die Reisevorschriften der Regierung. Wenn Sie ins nächste Flugzeug steigen, den Zug nehmen oder sich einfach nur mit öffentlichen Verkehrsmitteln in Ihrer Stadt bewegen, halten Sie sich über alle aktuellen Bestimmungen auf dem Laufenden, damit Sie zur Wahrung der öffentlichen Gesundheit beitragen können.

War dieser Artikel hilfreich?

Wenn ja, folgen Sie uns auch auf LinkedIn oder teilen Sie den Artikel gerne mit Ihren Kollegen oder Freunden!