Flugreise: Was beachten? – Der Guide für Geschäftsflüge

16 MIN. LESEDAUER

>
Startseite>Ressourcen>Guides>Flugreise: Was beachten? – Der Guide für Geschäftsflüge>Von Reiserücktritt bis Reisegepäck: Versicherung für Ihre Flugreise

Von Reiserücktritt bis Reisegepäck: Versicherung für Ihre Flugreise

Auf Reisen, egal, ob geschäftlich oder privat, kann es immer wieder zu Zwischenfällen kommen – der Flug wird gestrichen, das Gepäck verspätet sich, geht verloren oder man wird während des Auslandsaufenthalts plötzlich krank. Für all diese Szenarien gibt es eine dazugehörige Reiseversicherung. Doch welche Leistungen decken Reisegepäckversicherungen und Co. wirklich ab und für wen lohnen sich solche Versicherungen? Wir geben Ihnen einen Überblick und klären wichtige Fragen zum Thema.

Welche Reiseversicherungen gibt es?

Es gibt zahlreiche verschiedene Reiseversicherungen und noch mehr verschiedene Versicherungsanbieter – da kann man schnell mal den Überblick verlieren. Daher möchten wir Ihnen im Folgenden die vier wichtigsten Reiseversicherungen vorstellen, die für Ihre nächste Geschäftsreise interessant bzw. sinnvoll sein können: 

Auslandskrankenversicherung

Beginnen wir direkt mit einer der wohl wichtigsten Reiseversicherungen – der Auslandskrankenversicherung. Eine Auslandskrankenversicherung übernimmt die Kosten für medizinische Behandlungen im Ausland ebenso wie die Kosten für einen möglichen Krankenrücktransport ins Heimatland. 

In den meisten Fällen werden zum Beispiel folgende Schadenfälle von der Versicherung abgedeckt:

  • Ambulante Behandlungen (Arzt/Ärztin oder Krankenhaus)
  • Krankenhausaufenthalte
  • Kosten für Medizin
  • Zahnarztkosten 
  • Krankenrücktransport
  • Überführung im Todesfall 

Ein Beispiel: Sie müssen im Ausland ins Krankenhaus, werden dort behandelt, erhalten Medizin und bleiben zur Beobachtung eine Nacht im stationären Aufenthalt. Haben Sie einen entsprechenden Reiseschutz abgeschlossen, so übernimmt die Auslandskrankenversicherung alle anfallenden Kosten für die eben geschilderte Behandlung (im Rahmen der Versicherungssumme). 

Flugreise Versicherung Grafik. Modellflugzeug auf Handy, Pass und Flugticket.

Lohnt sich eine Auslandskrankenversicherung?

Ja, eine Auslandskrankenversicherung lohnt sich in den meisten Fällen. 

Als Schweizer Bürger:in mit gesetzlicher Krankenversicherung besteht für Sie in Ländern der Europäischen Union und in solchen mit einem Sozialversicherungsabkommen zwar ebenfalls ein gewisser Versicherungsschutz, doch unter Umständen greift die Versicherung nicht in vollem Umfang. So können bei speziellen Behandlungen oder im Falle eines Krankenrücktransports Mehrkosten entstehen, die die gesetzliche Krankenversicherung nicht für Sie übernimmt. Ein zusätzlicher Reiseschutz durch eine Auslandskrankenversicherung kann sich daher bereits bei Reisen ins EU-Ausland lohnen. Am besten informieren Sie sich vor Abschluss der Versicherung bei Ihrer zuständigen Krankenkasse darüber, welche Leistungen diese im Ausland erbringt und welche nicht. 

Anders verhält es sich in Nicht-EU-Ländern, denn dort greift die gesetzliche Krankenversicherung in den meisten Fällen gar nicht, sodass sie ohne eine Versicherung sämtliche Kosten für medizinische Behandlungen selbst tragen müssen. Um das zu verhindern, sollte eine Auslandskrankenversicherung abgeschlossen werden. So sind Sie in jedem Fall auf der sicheren Seite und müssen sich keine finanziellen Sorgen machen, sollten Sie auf Reisen krank werden oder einen Unfall haben.

Übrigens ist es für manche Reiseländer sogar vorgeschrieben, dass Sie im Rahmen des Visum-Antrages bzw. bei der Einreise einen Auslandskrankenschutz nachweisen müssen. Das ist zum Beispiel der Fall in Russland, China, Kuba oder auch in den Vereinigten Arabischen Emiraten.

Reiserücktrittsversicherung

Bei Reiserücktrittsversicherungen handelt es sich um Versicherungen, die Reisende finanziell entschädigen, wenn sie ihre Reise nicht antreten können. Die Reiserücktrittsversicherung gilt dabei bis zum Zeitpunkt des Reiseantritts, also zum Beispiel, bis Sie am Flughafen einchecken.  

Müssen Sie Ihre Reise vor Reiseantritt absagen, so werden Ihnen mithilfe der Versicherung beispielsweise Stornokosten für die Reise oder Mehrkosten für einen verspäteten Reiseantritt erstattet.

Bei einer Reiserücktrittsversicherung sind dabei verschiedene Szenarien für einen Schadenfall abgedeckt: vom Reiserücktritt aufgrund von Krankheit oder Schwangerschaft bis hin zum Reiserücktritt in Folge eines neuen Arbeitsverhältnisses. Welche Schadenfälle genau in der Versicherung enthalten sind und welche Versicherungssumme abgedeckt wird, gilt es im jeweiligen Fall zu prüfen. 

Wenn Sie oft geschäftlich reisen, sind sie meist auf eine flexible Reisebuchung angewiesen, denn spontane Planänderungen kann es immer geben. So passiert es auch schnell, dass Geschäftsreisen abgesagt oder verschoben werden müssen. In diesem Fall bietet Ihnen TravelPerk mit FlexiPerk die ideale Lösung für flexible Geschäftsreisen. Egal, ob Sie die Reise aufgrund einer unerwarteten Erkrankung oder wegen eines spontanen Geschäftstermins nicht antreten können – mit FlexiPerk können Sie Ihre Reise bis zu zwei Stunden vor Antritt stornieren und erhalten dabei 80 % Ihres Reisepreises zurück. 

Banner Flexi Perk

Lohnt sich eine Reiserücktrittsversicherung?

Ob sich eine Reiserücktrittsversicherung lohnt, hängt vor allem vom Zeitpunkt der Reisebuchung ab und davon, wie teuer die Reise ist.

Buchen Sie Reisen weit im Voraus (etwa mehrere Monate), so lohnt sich eine Reiserücktrittsversicherung fast immer, schliesslich wissen Sie nicht, ob Sie die Reise zum geplanten Zeitpunkt auch wirklich antreten können. Wenn Sie Ihre Reise bzw. Ihren Flug jedoch „last minute“ buchen, etwa für einen spontanen Geschäftstermin am nächsten Tag, so lohnt sich eine Reiserücktrittsversicherung eher nicht – die Wahrscheinlichkeit, dass Sie vor Reiseantritt krank werden, ist hier relativ gering. 

Was den Reisepreis anbelangt, so lohnt sich eine Rücktrittsversicherung vor allem bei sehr teuren Reisen oder Flügen, bei denen Sie mit hohen Stornokosten rechnen müssen. Achten Sie hierbei auf die Stornoregelungen Ihres Reiseanbieters und darauf, wie hoch der Prozentsatz des Reisepreises ist, der maximal als Stornogebühr einbehalten wird. 

Reiseabbruchversicherung

Eine Reiseabbruchversicherung bietet Reisenden eine finanzielle Entschädigung, wenn sie die bereits angetretene Reise mittendrin abbrechen müssen. Somit ist die Reiseabbruchversicherung, welche ab Reiseantritt bis zur Vollendung der Reise gilt, das Pendant bzw. die „Anschlussversicherung“ zur Reiserücktrittsversicherung, die Reisende vor Reiseantritt absichert. Daher ist es kein Wunder, dass beide Versicherungen oft zusammen in einem Versicherungspaket angeboten werden. 

Doch für welche Kosten kommt die Reiseabbruchversicherung nun auf? Im Rahmen einer solchen Versicherung wird Ihnen unter anderem eine Kostenübernahme für etwa nicht genutzte Reiseleistungen, für zusätzliche Kosten, die im Zuge einer verspäteten Rückreise anfallen (etwa Hotelkosten) oder aber für Umbuchungskosten angeboten. 

Die Gründe für einen Reiseabbruch sind dabei ebenso vielfältig wie die eines Reiserücktritts. Und auch im Fall einer Reiseabbruchversicherung gibt es eine Reihe verschiedener, versicherter Schadenfälle:

  • Unerwartete Erkrankung
  • Unfallverletzungen
  • Schwangerschaftskomplikationen
  • Erheblicher Schaden am Eigentum
  • Unvorhergesehene Ereignisse am Urlaubsort (z. B. Elementarereignisse)

Auch hier gilt es, einen genauen Blick auf die Versicherungsbedingungen zu werfen und nachzuprüfen, welche Ereignisse nicht versichert sind. So handhaben Versicherungen zum Beispiel den Umgang mit Reiseabbruch aufgrund chronischer Vorerkrankungen oft unterschiedlich. 

Um Reisende auf Geschäftsreisen präventiv vor Gefahren wie etwa Krankheiten zu schützen, ist es hilfreich, sich vor Reiseantritt ausreichend über mögliche Risiken zu informieren. Mit TravelCare, der Reiselösung für sichere Geschäftsreisen, bietet TravelPerk Ihnen ein Rundumpaket für die Erfüllung der Fürsorgepflicht auf Dienstreisen. Dank ausführlicher Informationen zu verschiedenen Reisezielen können Sie fundierte Entscheidungen bei der Reiseplanung treffen, während Ihre Reisenden dank aktueller Meldungen und Nachrichten stets auf dem Laufen bleiben. 

Lohnt sich eine Reiseabbruchversicherung?

Ob sich ein Reiseschutz in Form einer Reiseabbruchversicherung lohnt, hängt vor allem von der Länge der geplanten Reise und von der Vorgeschichte der Reisenden ab. Je länger Sie unterwegs sind, desto höher ist auch die Wahrscheinlichkeit, dass Sie erkranken können. Das gilt vor allem, wenn Sie in Länder mit einem erhöhten Infektionsrisiko für bestimmte Krankheiten reisen – oder wenn Sie ohnehin gefährdet oder vorbelastet sind. Auch wenn Sie im Rahmen Ihrer Reise Aktivitäten mit einem erhöhten Verletzungsrisiko eingeplant haben (etwa Sportaktivitäten), kann sich eine Reiseabbruchversicherung durchaus lohnen.  

Wie bei allen anderen Versicherungen gilt es auch hier, die persönliche Situation abzuwägen und zu entscheiden, ob sich eine Versicherung wirklich auszahlt oder nur zusätzlichen finanziellen Ballast bedeutet. 

Reisegepäckversicherung

Offener, gepackter Koffer voll mit Klamotten und Elektronik auf einem Teppich.

Zu guter Letzt werfen wir noch einen Blick auf die Reisegepäckversicherung. Diese bietet Reisenden Versicherungsschutz, wenn Gepäck auf Reisen beschädigt wird, verloren geht, gestohlen wird oder ggf. auch, wenn das Gepäck sich am Zielort verspätet. Entstehen durch solche Situationen Schäden an Gepäckstücken oder müssen Reisende Ersatzkäufe tätigen, bietet die Reisegepäckversicherung eine finanzielle Entschädigung. 

Konkret sind meist folgende Szenarien für einen Schadenfall im Rahmen einer Reisegepäckversicherung versichert: 

  • Schäden durch Handlungen Dritter (etwa Diebstahl oder Beschädigung des Reisegepäcks während Fremdgewahrsam)
  • Schäden durch Unfälle (etwa Verkehrsunfall) 
  • Elementarschäden (etwa Brand) 

Sämtliche Schäden, die durch Selbstverschulden entstehen, etwa wenn Reisende ihr Gepäck einfach vergessen oder stehen lassen, sind hingegen nicht versichert. 

Wie hoch die konkrete Entschädigung ausfällt, hängt von der jeweiligen Situation ab. Werden nur einzelne Teile des Gepäcks beschädigt, werden die anteiligen Kosten zum Zeitwert erstattet. Wird hingegen Ihr komplettes Reisegepäck gestohlen oder geht es kaputt, so wird Ihnen der gesamte Zeitwert des Koffers und des Inhaltes im Rahmen der Versicherungssumme erstattet. 

Hinweis: Der Zeitwert meint hierbei den Wert, den der Koffer und darin befindliche Gegenstände zum Zeitpunkt der Reise haben. 

Ist eine Reisegepäckversicherung sinnvoll?

Die Reisegepäckversicherung zählt tatsächlich zu den umstrittenen Reiseversicherungen, vor allem für Flugreisen. Denn tatsächlich ist es so, dass Fluggesellschaften für Schäden an Gepäckstücken während des Transportes aufkommen müssen – Airlines haben nämlich eine Haftungspflicht für aufgegebenes Reisegepäck (jedoch nicht für Handgepäck). 

Sobald Sie Ihren Koffer also bei der Fluggesellschaft aufgeben, ist diese auch dafür verantwortlich, das Gepäck entsprechend zu behandeln und zu transportieren, das heisst: Sollte der Koffer beschädigt werden, verloren gehen oder sich verspäten, muss die Airline für entstandene Schäden haften oder für nötige Ersatzkäufe aufkommen. Die Haftungsobergrenze liegt dabei bei circa 1300-1500 € pro Reisenden. Somit ist Ihr Gepäck zumindest bei Flugreisen sowohl für die An- als auch die Abreise gewissermassen „versichert“ bzw. abgesichert. Zudem kommt sowieso immer nur eine Partei für Schäden auf – entweder die Fluggesellschaft oder die Versicherung. Schäden können nicht doppelt geltend gemacht werden. 

Was den Versicherungsschutz vor Ort am Reiseziel betrifft, so gibt es auch hier eine Alternative zur klassischen Reisegepäckversicherung – denn oft sind Gepäckstücke auch im Rahmen der Hausratversicherung versichert. Hier lohnt sich ein ausführlicher Blick in die Unterlagen Ihrer Hausratversicherung: Mithilfe der Versicherungsbedingungen finden Sie heraus, ob eine Gepäckversicherung enthalten ist oder nicht. Wenn ja, prüfen Sie ebenfalls, ob die Versicherung auch im Ausland gilt, welche Schadenfälle konkret abgedeckt werden und bis zu welcher Versicherungssumme die Police greift.  

Dennoch existieren Reisegepäckversicherungen nicht umsonst und es gibt einige Fälle, in denen sie nützlich sind. Zum Beispiel können sie sinnvoll sein, wenn:

  • Der Wert Ihres Gepäcks die Haftungsobergrenze der Airline überschreitet oder Sie generell mit sehr wertvollem Gepäck reisen. 
  • Wenn Sie sehr lange auf Reisen sind, denn mit zunehmender Zeit steigt auch das potenzielle Risiko, dass Ihr Gepäck beschädigt wird oder verloren geht. 
  • Wenn Sie mit Verkehrsmitteln unterwegs sind, bei denen Sie keine Haftungsansprüche für Ihr Reisegepäck beim Betreiber oder Reiseveranstalter geltend machen können.
  • Wenn Gepäckschäden durch Ihre Hausratversicherung nicht versichert sind. 
  • Wenn Sie akut eine Beschädigung oder einen Diebstahl Ihres Gepäcks am Reiseziel fürchten (etwa aufgrund hoher Kriminalitätsraten). 

Bevor Sie eine Reisegepäckversicherung abschliessen, sollten Sie also genau prüfen, ob Sie diese wirklich brauchen. Achten Sie dabei auch auf die genauen Versicherungskonditionen und die enthaltenen Schadenfälle. Die Versicherungsbedingungen sind hier in vielen Fällen sehr streng, daher sollten Sie diese ausführlich nachlesen. 

Oft werden Reisegepäckversicherungen zudem als Teil ganzer Versicherungspakete angeboten, zusammen mit Reiserücktrittsversicherungen oder Auslandskrankenversicherungen. Hier lohnt es sich zu prüfen, welchen finanziellen Mehraufwand die zusätzliche Gepäckversicherung bedeutet. Ist der Preisunterschied gering, so kann man unter Umständen auch direkt auf das gesamte Versicherungspaket zurückgreifen, wenn man sowieso eine Gepäckversicherung benötigt. 

Tipp: Erfahren Sie mehr darüber, was Sie konkret tun können, wenn Ihr Reisegepäck sich am Flughafen verspätet und welche Ansprüche Sie dann auf Entschädigungen, Ersatzkäufe und Co. haben. 

Wie finde ich die passende Flugreise-Versicherung & wann sollte ich diese buchen?

Frau telefoniert mit Handy und arbeitet zugleich am Laptop

Bei der Wahl der passenden Flugreise-Versicherung sollten Sie stets auf die genauen Versicherungsbedingungen achten und darauf, in welchen Fällen die Versicherung für Ihre Kosten aufkommt. Vergleichen Sie also verschiedene Versicherungen in puncto: 

  • Deckungssumme bzw. Versicherungssumme 
  • Selbstbeteiligung 
  • Abgedeckte Schadenfälle
  • Regionen, in denen die Versicherung gültig ist 

Wählen Sie dann die für Sie passende Versicherung aus. Prüfen Sie hierbei auf jeden Fall auch die Ausschlusskriterien, also alle Situationen bzw. Gegebenheiten, für die die Versicherung explizit nicht aufkommt. Anhand dieser können Sie erkennen, wie streng die Versicherungsbedingungen sind und wie wahrscheinlich es ist, dass Schäden tatsächlich übernommen werden.

Wenn Sie geschäftlich reisen, informieren Sie sich vor Ihrer Reise unbedingt in den Reiserichtlinien Ihres Unternehmens, ob spezielle Versicherungen für Ihre Dienstreisen ins Ausland vorgeschrieben sind und – wenn ja – wie diese abzuschliessen sind. Eventuell bietet Ihr Unternehmen seinen Reisenden bereits einen Versicherungsschutz an (etwa über die Firmenkreditkarte), vielleicht müssen Versicherungen aber auch selbständig gebucht oder in Auftrag gegeben werden. 

Reiseversicherungen selbst abschliessen – wertvolle Tipps

Sind Sie selbst für den Versicherungsabschluss verantwortlich, bieten sich bei regelmässigen Geschäftsreisen unter Umständen Jahrestarife für bestimmte Versicherungen an, etwa für die Auslandskrankenversicherung. Bei häufigen Reisen sind diese oft günstiger als Einzeltarife und noch dazu praktisch, da Sie sich nicht vor jeder Reise um den Abschluss einer neuen Versicherung kümmern müssen. 

Möchten Sie eine Reiseversicherung buchen, ist es ebenfalls wichtig, auf die Abschlussfristen zu achten. Bei den meisten Versicherungsgesellschaften ist es möglich, Versicherungen bis zu 30 Tage vor Reiseantritt abzuschliessen. Buchen Sie Ihre Reise last minute, in diesem Fall also 29 Tage oder weniger vor Reiseantritt, setzen viele Versicherungen voraus, dass die Reiseversicherung noch am Buchungstag abgeschlossen wird. Halten Sie diese Fristen nicht ein, kann es sein, dass Ihnen die Versicherungsgesellschaften eine Versicherung verweigern. 

Weitere Tipps für Ihre Reiseversicherungen

Zum Schluss möchten wir Ihnen noch einige weitere kleine Tipps für den Abschluss Ihrer Reiseversicherungen mitgeben:

  1. Möchten Sie ein ganzes Versicherungspaket abschliessen, achten Sie genau darauf, welche Versicherungen enthalten sind. Oft sind nämlich auch unnötige Policen enthalten, für die Sie dann bezahlen, obwohl Sie sie nicht benötigen. So kann z. B. auf eine separate Reisehaftpflicht- oder Reiseunfallversicherung verzichtet werden, da die dort abgedeckten Schäden meist bereits bei anderen Versicherungen enthalten sind.  
  2. Auf der anderen Seite kann es praktisch sein, unterschiedliche Versicherungen bzw. kleine Versicherungspakete bei derselben Versicherungsgesellschaft abzuschliessen – so haben Sie im Notfall nur eine:n Ansprechpartner:in und müssen sich zuvor keine Gedanken darüber machen, welche Versicherung Sie nun kontaktieren müssen. Natürlich ist es aber von den gebotenen Leistungen abhängig, ob sich ein mehrfacher Versicherungsabschluss lohnt oder ob man doch lieber bei unterschiedlichen Anbietern bucht. 
  3. Achten Sie bei den Versicherungen genau auf Kündigungsfristen und mögliche Vertragsverlängerungen: Stellen Sie z. B. sicher, dass Sie kein Versicherungsabo abschliessen, das sich automatisch verlängert, wenn Sie das nicht ausdrücklich möchten. Achten Sie andererseits auf die Kündigungsfristen für monatliche oder jährliche Versicherungstarife. 
  4. Stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Versicherungsunterlagen auf Reisen immer dabei haben und verstauen Sie diese bei Ihren anderen wichtigen Dokumenten und Unterlagen für die Reise. Am besten drucken Sie sich Ihre Versicherungsscheine sicherheitshalber aus. 

In diesem Sinne: Viel Spass und eine sichere Flugreise!

Wir helfen Ihnen dabei, auf Geschäftsreisen Zeit und Geld zu sparen!

Please use a valid company email

FAQ – häufige Fragen zu Reisegepäckversicherung & Co.

Sollte man eine Reiseversicherung abschliessen?

Ob man eine Reiseversicherung abschliessen sollte, hängt ganz von der geplanten Reise ab. So kann sich eine Reiserücktrittsversicherung bei lange im Voraus gebuchten und teuren Reisen lohnen, bei spontanen Reisen hingegen weniger – hier gilt es abzuwägen. Ähnlich verhält es sich auch mit Reiseabbruchversicherungen. Bei anderen Reiseversicherungen hingegen sollte man lieber auf Nummer sicher gehen und sie nach Möglichkeit abschliessen, so etwa eine Auslandskrankenversicherung, die für die Kosten von medizinischen Behandlungen im Ausland aufkommt. 

Ist mein Gepäck beim Flug versichert?

Ja, das Gepäck ist im Rahmen einer Reisegepäckversicherung beim Flug versichert bzw. sind aufgegebene Gepäckstücke durch die Haftungspflicht der Airline auch ohne Versicherung während des Fluges abgesichert. So müssen Fluggesellschaften bei verlorenem, beschädigtem oder verspätetem Gepäck Kosten bis zu einer Haftungsgrenze von circa 1300-1500 € übernehmen.

Können Reiseversicherungen auch über Kreditkarten abgeschlossen werden?

Ja, viele Kreditinstitute bieten Ihren Kund:innen den zusätzlichen Service, dass verschiedene Reiseversicherungen inklusive sind, sollte die Reise mit der entsprechenden Kreditkarte bezahlt werden. Informieren Sie sich bei Ihrer Bank, ob Versicherungsleistungen in Ihrem Kreditkartenvertrag enthalten sind. 

Was kostet eine Reisegepäckversicherung?

Wie viel eine Reisegepäckversicherung kostet, hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab, so etwa vom Reiseziel, der Reisedauer und am wichtigsten, von der Höhe der Summe, über die Sie Ihr Gepäck versichern möchten. Um das beste Angebot zu finden, lohnt es sich, verschiedene Versicherungsanbieter miteinander zu vergleichen – sowohl, was den Leistungsumfang der Versicherung angeht, als auch hinsichtlich des Preises. 

Ist Reisegepäck in der Hausratversicherung enthalten?

Ja, zum Teil. In vielen Fällen ist Reisegepäck im Rahmen der privaten Hausratversicherung mitversichert. Hier kann es sich lohnen, einen genaueren Blick in die Versicherungsunterlagen zu werfen. Prüfen Sie vor allem, ob der Versicherungsschutz nur bei Reisen im Inland oder auch bei Reisen ins Ausland gilt. Schliesst Ihre Hausratversicherung Reisegepäckschäden aus, so ist Reisegepäck in der Regel nur versichert, wenn Sie eine entsprechende Versicherung abschliessen. 

Welche Versicherungen sind für Auslandsreisen notwendig?

Für Auslandsreisen ist in der Regel nur die Auslandskrankenversicherung notwendig bzw. gewissermassen unabdinglich. Der Basisschutz der gesetzlichen Krankenversicherung besteht nur im EU-Ausland und in Ländern mit Sozialversicherungsabkommen und kommt bereits dort nicht immer in vollem Umfang für medizinische Behandlungen auf. Daher lohnt sich eine Auslandskrankenversicherung, um hohen finanziellen Kosten im Falle einer Erkrankung oder eines Unfalls vorzubeugen. 
In manchen Ländern wie Russland oder China ist es für Reisende sogar verpflichtend, einen Auslandskrankenschutz vorweisen zu können. 

Gestalten Sie Geschäftsreisen einfacher. Für immer.

  • Erleben Sie unsere Plattform in Aktion. Tausende Unternehmen aus der ganzen Welt vertrauen auf TravelPerk. Wir erleichtern die Abwicklung von Geschäftsreisen und ermöglichen dabei mehr Flexibilität, eine vollständige Ausgabenkontrolle samt einfacher Berichterstattung sowie zahlreiche Möglichkeiten, mit denen Sie Ihren CO2-Fußabdruck ausgleichen können.
  • Hier finden Sie Hunderte verschiedener Ressourcen zum Thema Geschäftsreisen, von Tipps für nachhaltigeres Reisen bis hin zu Ratgebern zur Einrichtung einer Richtlinie für Geschäftsreisen und zur Verwaltung Ihrer Ausgaben. Mit unseren neuesten E-Books und Blogbeiträgen können Sie immer auf dem Laufenden bleiben.
  • Verpassen Sie nie wieder eine wichtige aktuelle Entwicklung. Bleiben Sie in den sozialen Netzwerken mit uns in Verbindung und erhalten Sie dort die neuesten Produktveröffentlichungen, Informationen zu anstehenden Veranstaltungen sowie die aktuellsten Artikel aus den Medien.