Flugreise: Was beachten? – Der Guide für Geschäftsflüge

14 MIN. LESEDAUER

>
Startseite>Ressourcen>Guides>Flugreise: Was beachten? – Der Guide für Geschäftsflüge>Koffer für Flugreise finden: Das gibt es zu beachten

Koffer für Flugreise finden: Das gibt es zu beachten

Die Tickets sind gebucht, die Packliste ist fertig und die Reise steht kurz bevor: Jetzt kommt es auf die richtige Kofferwahl an, um ausreichend Platz für das Gepäck zu haben und unterwegs keine Schwierigkeiten zu bekommen. Die Auswahl reicht von Hartschalenkoffern über Weichschalenkoffer, Koffer mit und ohne Räder bis hin zu Kofferrucksäcken – welches Gepäckstück eignet sich für welche Reise? Und was sind wichtige Merkmale, die es bei der Anschaffung eines Koffers zu beachten gibt? Wir haben Wissenswertes für Sie zusammengestellt und geben Tipps, wie Sie mit dem passenden Koffer auch auf Dienstreisen optimal vorbereitet sind.

Welche Merkmale unterscheiden Koffer für Flugreisen?

Koffer für Flugreisen gibt es in verschiedenen Grössen, Formen und Modellen. Wichtig ist, dass Sie schon vor dem Kauf überlegen, welche Anforderungen das Gepäckstück auf der Reise erfüllen sollte. Achten Sie auf folgende Kriterien, um bei der Wahl des Koffers die richtige Entscheidung zu treffen:

  • Masse: Besonders, wenn Sie den Koffer im Internet bestellen, schauen Sie sich die genaue Höhe, Breite und Tiefe an. Damit stellen Sie sicher, dass auch viel Inhalt darin Platz findet.
  • Fassungsvolumen: Das Volumen ergibt sich aus den Massen und ist ein guter Richtwert, um einen ersten Eindruck von der Koffergrösse zu bekommen.
  • Gewicht: Sie sind im Rahmen Ihrer Geschäftsreise viel zu Fuss unterwegs? Dann empfiehlt sich ein leichter Koffer mit wenigen Kilogramm Eigengewicht.
  • Rollen: Koffer mit Rollen beschleunigen das Umsteigen und entlasten den Rücken. Viele Koffer sind heutzutage mit 360-Grad-Rollen ausgestattet, was das Manövrieren durch Menschenmengen oder enge Gassen erleichtert. Auch selbstfahrende Koffer sind inzwischen auf dem Markt, die ihren Reisenden dank eingebauter Sensoren auf Schritt und Tritt folgen.
  • Schloss: Viele Hersteller bauen direkt ein Zahlenschloss ein, sodass Sie sich nicht mehr um ein eigenes kümmern müssen. Sichern Sie Ihr Gepäck immer gut ab, um es vor Diebstahl zu schützen. Machen Sie dies aber nicht zu auffällig, sonst weckt das Gepäck erst recht das Interesse bei Dieben.
  • Schale: Koffer gibt es mit hartem oder weichem Case. Hartschalenkoffer sind meistens stabiler, schützen den Inhalt besser und sind wetterbeständiger als Weichschalenkoffer. Weichgepäck dagegen hat den Vorteil, dass seine Schale beweglicher ist und sich der Koffer dadurch z. B. leichter unter einem Sitz verstauen lässt. Ausserdem sind Weichschalenkoffer oft günstiger als Koffer mit hartem Case.
  • Material: Kunststoff, Leder oder Nylon? Es gibt eine Vielzahl von Materialien, welche die Haltbarkeit und das Gewicht des Koffers beeinflussen. Hartschalen bestehen z. B. oft aus Polypropylen, einem der leichtesten Kunststoffe. Auch ABS-Kunststoff ist sehr beliebt, weil es viel Festigkeit gibt. Weichschalenkoffer bestehen oft aus Polyester oder Nylon. Beide machen die Kofferschale reissfest und flexibel, wobei Polyester als wasserabweisender, Nylon dafür als stärker und dehnbarer gilt.

Tipp: Schwarze Koffer mittlerer Grösse gibt es viele – um Ihr Gepäck nach dem Flug möglichst schnell wiederzufinden, wählen Sie am besten ein anderes Design oder denken sich ein kleines Detail zum Wiedererkennen aus. Das verkürzt Aufenthalte am Flughafen und macht Reisen zeitlich effizienter.

Was macht einen guten Koffer für Flugreisen aus?

Koffer für Flugreisen sollten einige Voraussetzungen erfüllen, um den Anforderungen auf Flügen gerecht zu werden. Nehmen Sie sich deshalb Zeit, um den passenden Koffer für Ihren Flug zu finden. Achten Sie bei der Wahl auf folgende Punkte, die einen guten Koffer für Flugreisen ausmachen:

  • Hartschalenkoffer: Im Gepäckraum eines Flugzeugs ist es manchmal turbulent. Ein Koffer mit Hartschale bietet viel Schutz vor Stössen, sodass Ihr Gepäck sicher am Flughafen ankommt. Achten Sie generell darauf, dass der Koffer robust ist.
  • Grösse und Gewicht: Schauen Sie sich vorher unbedingt die Masse und das Eigengewicht des Koffers an, um sicherzustellen, dass das vollständige Gepäck am Ende nicht die zulässigen Höchstmasse der Fluggesellschaft überschreitet.
  • Rollen: Wählen Sie einen Koffer mit drehbaren Rollen, die sich um ihre eigene Achse drehen können. Gerade bei langen Terminal-Läufen sind solche Koffer besonders praktisch.
  • Träger: Insbesondere bei vielen Umstiegen sollten Sie auf Koffer mit hochwertigen Griffen achten, die am besten auch an mehreren Seiten – also sowohl oben am Koffer als auch links und/oder rechts – angebracht sind.
  • Schloss: Vorsicht beim Schloss – manchmal wecken ausgerechnet Koffer mit Vorhängeschloss bei Dieben Interesse. Hier scheint schliesslich wirklich etwas Wertvolles verpackt zu sein, das sich zu stehlen lohnt. Schützen Sie Ihr Gepäck deshalb ausschliesslich mit einem TSA-Schloss: Das sind Zahlenschlösser, die sich durch die amerikanische Flugsicherheitsbehörde (TSA = Transportation Security Administration) öffnen lassen und in modernen Koffern oft schon verbaut sind. Verschlossene Koffer ohne TSA-Schloss könnten ggf. gewaltsam geöffnet werden.
  • Fassungsvermögen: Wie viel Inhalt Ihr Koffer fassen können sollte, hängt von Ihren persönlichen Gepäckwünschen und der Dauer der Reise ab. Als groben Richtwert kann man ein Volumen von 20-50 Litern für Wochenendausflüge oder kurze Geschäftsreisen sehen, bei einer Reise von mindestens 2-3 Wochen sollte der Koffer ca. 90-120 Liter fassen. Dazwischen gibt es mehrere Abstufungen, sodass Sie immer den passenden Reisekoffer für Ihren Zweck finden.

Tipp: Manche Koffer haben eine integrierte Dehnfalte, mit der sie sich leicht vergrössern lassen. Auf Geschäftsreise einzukaufen oder Broschüren von einer Messe mitzunehmen ist dann kein Problem mehr, weil Sie maximal flexibel reisen.

Banner Flexi Perk

Der richtige Koffer für Geschäftsreisen

Wer beruflich viel reist, möchte wenig Zeit mit dem Ein- und Auspacken verbringen. Deshalb bietet sich ein kleiner Rollkoffer an, der durch integrierte Taschen viel Platz zum Organisieren hat. Mit 360-Grad-Rollen und einem ausziehbaren Griff lässt er sich gut durch Flughafen oder Bahnhöfe ziehen. Besonders kleine Rollkoffer fallen bei einem Flug ggf. noch unter Handgepäck, sodass Sie Laptop und Flugreise-Unterlagen direkt mit in die Kabine nehmen können. Ausserdem beschleunigt sich so der Check-in am Flughafen, weil Sie kein Aufgabegepäck abgeben müssen. Achten Sie vor Beginn des Fluges aber unbedingt auf die zugelassenen Höchstmasse für Handgepäck der jeweiligen Airline.

Ein Rucksack ist für Geschäftsreisen eher ungeeignet, weil sich die Kleidung dort nicht komplett knitterfrei einpacken lässt. In einem kleinen Koffer können Sie diese besser stapeln und einfacher darauf zugreifen. Hinzu kommt, dass es viele Rollkoffer mit Hartschale gibt, die Ihr Gepäck besser vor Stössen schützen als ein Rucksack.

Ein Koffer mit eingebauter Powerbank bietet eine äusserst praktische Lösung für Geschäftsreisende. Die integrierte Ladefunktion ermöglicht es, dass Sie Ihre Geräte problemlos unterwegs laden können, ohne auf externe Stromquellen angewiesen zu sein. Lithiumbatterien sind allerdings aus Sicherheitsgründen nicht im Frachtraum des Flugzeugs zugelassen ‒ nehmen Sie die Powerbank daher vor der Gepäckaufgabe mit in das Handgepäck in die Kabine.

Übrigens: Eine Reisegepäckversicherung kann auch auf Geschäftsreisen sinnvoll sein. Informieren Sie sich vor Reisebeginn über diese und weitere Versicherungen auf Dienstreisen.

Die passende Koffergrösse finden

Bei Flugreisen, insbesondere auf Geschäftsreise, ist die Auswahl des richtigen Koffers von grosser Bedeutung. Schliesslich muss er einigen Anforderungen gerecht werden – so spielt auch die Grösse des Reisekoffers eine wichtige Rolle. Auf der einen Seite muss genügend Platz für technisches Equipment, Unterlagen und privates Gepäck sein. Andererseits darf der Koffer die zulässigen Höchstmasse der Fluggesellschaft nicht überschreiten und sollte dazu noch leicht zu transportieren sein. Entwickeln Sie deshalb schon vor dem Kauf ein Gefühl für die richtige Koffergrösse, z. B. während Sie die Packliste für Ihre Geschäftsreise erstellen.

Koffergrössen im Überblick

Ob für einen Wochenendtrip, eine Geschäftsreise oder einen ausgedehnten Urlaub – die Wahl der richtigen Koffergrösse ist der erste Schritt zu einer stressfreien und gut organisierten Reise. Obwohl jeder Hersteller eigene Kategorien für Koffergrössen hat, lassen sich grobe Mittelwerte für die Höhe und das Fassungsvolumen berechnen. Dadurch ergibt sich ein erster Eindruck, für welche Reise sich welcher Koffer eignet:

Grösse S (ggf. Handgepäck)Grösse MGrösse LGrösse XL
Höhe50-55 cm65-70 cm75-79 cm80-85 cm
Volumen35-40 Liter50-80 Liter80-100 Liter120-140 Liter
Reisedauerca. 3 Tageca. 1 Wocheca. 2 Wochenca. 3 Wochen

Die kleinste Koffervariante können Sie ggf. als Flugzeug-Handgepäck nutzen. Achten Sie hier aber unbedingt auf die angegebenen Höchstmasse, die sich von Airline zu Airline unterscheiden. Meistens liegen sie bei etwa 55 x 40 x 20 cm und 5-12 kg. Wenn Ihr Koffer in diese Abmessungen passt, können Sie ihn z. B. schon für kurze Dienstreisen nutzen – so haben Sie Ihr ganzes Gepäck sowie die Reiseunterlagen direkt parat. Für Langstreckenflüge können Sie so auch genug Beschäftigungsmöglichkeiten wie Bücher oder Kartenspiele mitnehmen.

Hinweis: Die Masse bei Handgepäck beziehen sich immer auf das gesamte Gepäckstück – d. h., dass beim Messen alle Räder, Griffe, Seitenfächer und Träger einzubeziehen sind.

Koffer für Flugreise. Zwei Personen ziehen am Flughafen Koffer hinter sich her.

Die richtige Kofferart wählen

Ein guter Koffer sollte Ihre Reise erleichtern und sie so praktisch wie möglich machen. Er ist nicht nur Aufbewahrungsort für Ihr Gepäck, sondern bietet ihm auch Schutz, Flexibilität und Ordnung – zum Beispiel dank integrierter Taschen. Zudem ist er steter Begleiter beim Umsteigen oder auf Zugreisen, wo er dank Rollen und Griffen mühelos zu transportieren bleibt.

Manche Kofferarten eignen sich auch gezielt für bestimmte Reisen. So haben Hart- und Weichschalenkoffer unterschiedliche Eigenschaften, die sie für verschiedene Reisearten passend machen. Wenn Sie besonders viel zu Fuss unterwegs sind, lohnt sich ggf. auch ein Blick über den Tellerrand: Vielleicht ist ein flexibler Rucksackkoffer dann der richtige Begleiter für Ihre Reise.

Hartschalenkoffer vs. Weichschalenkoffer: Vor- & Nachteile

Ob robuste Hülle oder flexible Anpassungsfähigkeit beim Koffer wichtiger sind, hängt von der Art Ihrer Reise ab. Meistens sind Hartschalenkoffer die richtige Wahl für Flugreisen, weil sie dem Gepäck mehr Schutz bieten. Weichgepäck dagegen lässt sich durch das geringe Gewicht gut transportieren und eignet sich daher z. B. eher für Zugreisen. Wägen Sie vor dem Kauf des Koffers die Vor- und Nachteile ab, um zu entscheiden, welche Kofferart für Ihre Reise die richtige ist:

HartschalenkofferWeichschalenkoffer
Vorteile· Robuste Schale
· Gepäck ist gegen Stösse geschützt
· Wasserdicht
· Oft langlebig
· Grosse Produktvielfalt
· Dehnbar und flexibel
· Oft mit Aussentaschen
· Geringes Gewicht
· Hohes Fassungsvermögen
Nachteile· Anfälliger für Kratzer
· Wenig Flexibilität der Schale
· Je nach Material etwas schwerer
· Inhalt ist weniger geschützt
· Wasserabweisend, aber nicht wasserdicht
· Geringeres Produktangebot

Trolley, Kofferrucksack, Reisetaschen & weitere Optionen

Während Koffer für Flugreisen einige Vorteile mitbringen, z. B. indem sie das Gepäck schützen, können sie bei anderen Reisen hinderlich sein. Wer schon einmal mit einem grossen Koffer durch volle Bahnhöfe gelaufen ist, kennt das Problem, sein Gepäck durch die Menschenmenge manövrieren zu müssen. Dann sollten Sie nach anderen Optionen Ausschau halten: Mit einem Kofferrucksack z. B. lässt sich das Gepäck im Handumdrehen auf den Rücken spannen und man kann sich einfacher durch grosse Menschenmassen bewegen als mit einem gewöhnlichen Koffer. Damit verbindet ein Kofferrucksack die Sicherheit und Stabilität eines Koffers mit dem flexiblen Tragekomfort eines Rucksacks. Achten Sie beim Kauf auf ein hochwertiges Tragesystem mit ergonomischen und gepolsterten Schultergurten sowie einem festen Hüftgurt.

Bei Kurztrips oder Wochenendausflügen können auch Reisetaschen sinnvoll sein: Sie haben oft genug Platz für das nötigste Gepäck und sind manchmal flexibel erweiterbar. Meistens sind sie kleiner als Koffer, wodurch sie sich in Zug, Bus oder Auto schnell verstauen lassen. Wer beim Kauf auf robustes und wasserdichtes Material setzt, wird mit seiner Reisetasche lange einen guten Platz für sein Gepäck haben.

Übrigens: Der Begriff „Trolley“ bezeichnet einen Koffer mit Rollen und ausziehbarem Griff. Er bedeutet also oft das Gleiche wie ein Rollkoffer. Allerdings zählen zu Trolleys auch andere Wagen, wie z. B. der Servicewagen der Stewardess oder die Tasche für Golfschläger beim Golfen.

Fazit: Der passende Koffer für jede Reise

Die Wahl des Koffers spielt eine entscheidende Rolle in der Reisevorbereitung. So sollte das Gepäckstück den Anforderungen der Reise gerecht werden, indem es eine passende Grösse hat, das Gepäck schützt und gut zu transportieren ist. Achten Sie bei der Anschaffung auf wichtige Merkmale wie Masse, Fassungsvolumen, Material und Gewicht, aber auch zusätzliche Details wie Rollen, Träger und ggf. ein integriertes Schloss.

Je nach Reise empfiehlt sich eine andere Kofferart oder -alternative. Für Flugreisen empfehlen sich Koffer mit Hartschale, weil sie das Gepäck durch die robuste Schale vor Stössen im Gepäckraum schützen. Weichgepäck könnte bei Reisen von Vorteil sein, auf denen Organisation und Flexibilität eine wichtige Rolle spielen, weil sie oftmals Seitentaschen haben. Auf kurzen Reisen lässt sich das Gepäck mitunter schon in einer Reisetasche mitnehmen, die meist kleiner und weniger sperrig als ein Koffer ist und sich dadurch besser in Bus und Bahn verstauen lässt. Kofferrucksäcke sind eine besonders praktische Alternative, wenn auf der Reise viele Fusswege auf Sie zukommen. Sie bieten den Schutz eines Koffers und Flexibilität eines Rucksacks in einem Produkt.

Wir vereinfachen Flugbuchungen für Geschäftsreisen!

Please use a valid company email

FAQ – häufige Fragen zu Koffern für Flugreisen

Welcher Koffer eignet sich am besten zum Fliegen?

Für Flugreisen bieten Hartschalenkoffer viele Vorteile, weil sie das Gepäck vor rauem Umgang oder Stössen im Gepäckraum schützen. Sie sind zwar meist schwerer als Weichgepäck, aber die Schale besteht heutzutage oft aus vergleichsweise leichtem Kunststoff. Zusätze wie Rollen und Träger machen den Koffer optimal für Umstiege und Fusswege am Flughafen.

Wie gross darf der Koffer bei einer Flugreise sein?

Für Aufgabegepäck und Handgepäck gelten bei Flugreisen bestimmte Höchstmasse. Dabei hat jede Airline eigene Vorschriften. Meistens darf das Handgepäck maximal 55 x 40 x 20 cm gross und 5-12 kg schwer sein. Beim Aufgabegepäck spielt auch das gebuchte Ticket eine Rolle, in der Economy Class liegt das zulässige Höchstgewicht oft bei 20-23 kg. Generell darf ein Koffer als Aufgabegepäck maximal 32 kg wiegen.

Wie gross sollte ein Koffer für eine Geschäftsreise sein?

Für eine Geschäftsreise von wenigen Tagen eignen sich kleine Koffer der Kategorie S (ca. 34-40 l Fassungsvermögen). Viele Hersteller bieten sogenannte Business Trolleys an, die mit einer praktischen Aufteilung, Rollen und Trägern ausgestattet sind. Die kleinen Koffer lassen sich mitunter auch als Handgepäck für Flugreisen mitnehmen, achten Sie hier aber unbedingt auf die zugelassenen Höchstmasse der Airline.

Wie gross muss ein Koffer für 20 kg sein?

Viele Koffer, die für 20 kg Gepäck geeignet sind, zählen zur mittelgrossen oder grossen Kategorie (M-L). Sie haben meist ein Fassungsvolumen von 75 bis 95 l und Abmessungen von 69-81 cm in der Länge, 43-51 cm in der Breite und 20-30 cm in der Tiefe. Hier sind aber Abweichungen bei einzelnen Herstellern möglich, achten Sie beim Kauf ausserdem auch auf das Eigengewicht des Koffers.

Wie gross sollte ein Koffer für eine 14-tägige Reise sein?

Die Koffergrösse L mit einem Fassungsvolumen von ca. 80-100 l eignet sich oft für eine Reise von 14 Tagen. Das Volumen und die genauen Abmessungen variieren von Hersteller zu Hersteller, aber generell sind grosse Koffer für eine zweiwöchige Geschäftsreise die richtige Wahl. Längere Reisen erfordern Koffer in grösseren Kategorien, z. B. XL oder XXL.

Gestalten Sie Geschäftsreisen einfacher. Für immer.

  • Erleben Sie unsere Plattform in Aktion. Tausende Unternehmen aus der ganzen Welt vertrauen auf TravelPerk. Wir erleichtern die Abwicklung von Geschäftsreisen und ermöglichen dabei mehr Flexibilität, eine vollständige Ausgabenkontrolle samt einfacher Berichterstattung sowie zahlreiche Möglichkeiten, mit denen Sie Ihren CO2-Fußabdruck ausgleichen können.
  • Hier finden Sie Hunderte verschiedener Ressourcen zum Thema Geschäftsreisen, von Tipps für nachhaltigeres Reisen bis hin zu Ratgebern zur Einrichtung einer Richtlinie für Geschäftsreisen und zur Verwaltung Ihrer Ausgaben. Mit unseren neuesten E-Books und Blogbeiträgen können Sie immer auf dem Laufenden bleiben.
  • Verpassen Sie nie wieder eine wichtige aktuelle Entwicklung. Bleiben Sie in den sozialen Netzwerken mit uns in Verbindung und erhalten Sie dort die neuesten Produktveröffentlichungen, Informationen zu anstehenden Veranstaltungen sowie die aktuellsten Artikel aus den Medien.