An office team free of the responsibility of booking for hundreds of people.

Outfittery

60%
Zeitersparnis
25+
Reisen pro Monat
8
Zentrale
Industrie :
Fashion
Mitarbeiter:
250+
Zentrale :
Berlin

Outfittery gilt als eines der führenden Start-ups der europäischen Modebranche.

Wenn ein junges Unternehmen mit einem solch rasanten Wachstum konfrontiert ist, gibt es natürlich auch unerwartete Herausforderungen und Momente der Unsicherheit.

Die Belegschaft von Outfittery ist in weniger als fünf Monaten um 30 Prozent gewachsen). Mit einem solch rasanten Wachstum gehen natürlich Anfangsschwierigkeiten einher …

„Wenn ein junges Unternehmen mit einem solch rasanten Wachstum konfrontiert ist, gibt es natürlich auch unerwartete Herausforderungen und Momente der Unsicherheit.“

Outfittery

Bereiche, in denen bislang keine offiziellen Abläufe erforderlich waren, mussten plötzlich standardisiert werden. Lisa vergeudete wertvolle Arbeitszeit, denn sie musste auf Dutzenden von Websites Preise vergleichen und die besten Angebote finden. Im Grunde buchte und zahlte sie jeden Flug und jedes Hotel separat. Das führte letztlich zu Hunderten von E-Mails und Rechnungen, die überall abgelegt waren. Obwohl sich Lisa mit Excel sehr gut auskennt, entwickelte sich das Ganze zu einem Albtraum. Es wurde immer schwieriger, alles im Auge zu behalten und der Finanzabteilung effizient Bericht erstatten zu können. Wegen der ganzen zusätzlichen Arbeit konnte Lisa die reisenden Mitarbeiter nicht mehr so gut betreuen, wie sie das gerne getan hätte. Und wenn tatsächlich etwas schiefging, was unweigerlich immer mal passiert, dann hatte sie keine Unterstützung.

Kurzum: Die ganze Sache wurde immer stressiger, und vor allem in den Hauptreisezeiten fühlten sich Lisa und ihre Mitarbeiter überfordert. Neben der Organisation der Geschäftsreisen hatte Lisa natürlich auch viele weitere Aufgaben – nicht zuletzt die Planung und Ausrichtung der halbjährlichen unternehmensweiten Mitarbeiterveranstaltung für alle 300 Outfittery-Mitarbeiter.

Lisa wusste, dass sich etwas ändern musste. Sie erkannte, dass es nicht länger ausreichte, überaus organisiert und effizient zu arbeiten, um die stets wachsende Zahl an Geschäftsreisen organisieren zu können. Angesichts des rasanten Wachstums von Outfittery benötigte Lisa eine Lösung, mit der sie die Kontrolle über die Geschäftsreisen behielt. Diese Lösung sollte den Reisenden gleichzeitig die nötige Flexibilität und den erforderlichen Service bieten, ohne dafür extra auf die Dienste eines neuen Travel-Management-Teams oder Reisebüros zurückgreifen zu müssen.

Und dann kam die Stunde der Wahrheit: TravelPerk meisterte die Aufgabe mit Bravour und brachte alle Mitarbeiter pünktlich und budgettreu aus unseren internationalen Niederlassungen zurück nach Berlin.

Outfittery

Zentralisiertes Travel-Management mit TravelPerk

Lisa begann, mit TravelPerk zu arbeiten, um ihre Buchungen durchzuführen und die Reiseanforderungen für das gesamte Unternehmen – von der Buchung bis hin zum Reporting – an einem einzigen Ort verwalten zu können.

Alle Reisen werden über die Plattform gebucht – normalweise von Lisa. Sämtliche Kosten werden über die Firmenkreditkarte abgerechnet. Lisa kann die Reiseinformationen für das ganze Unternehmen, Präferenzen, Zahlungsmethoden und Rechnungen mühelos an einem einzigen Ort verwalten und über die Plattform auch die besten Preise ermitteln. Sie kann weiterhin die gleichen Fluggesellschaften, z. B. Lufthansa, nutzen und somit von Vorteilen wie etwa Platinum-Status-Upgrades, Bonus-Punkten und Gutscheinen profitieren, die das Unternehmen dann als Zeichen der Anerkennung für ihren großen Einsatz an seine Mitarbeiter weitergibt.

Ergebnis: Weniger Betriebskosten, besserer Einblick, 60 % Zeitersparnis

Was hat sich denn nun geändert? Lisa konnte sich vom Stress und von der Hektik befreien, die die Organisation der Mitarbeiterreisen mit sich gebracht hatte. Sie schätzt, dass ihre Mitarbeiter mit TravelPerk regelmäßig drei bis vier Stunden am Tag sparen, die sie früher für die Organisation von Geschäftsreisen aufwenden mussten. Außerdem können ihre Mitarbeiter der Finanzabteilung nun einen sofortigen Einblick verschaffen.

Der neue Prozess erfordert weitaus weniger E-Mails, was die Unzufriedenheit der Reisenden deutlich reduziert. Lisa erkannte jedoch noch einen weiteren beträchtlichen Vorteil von TravelPerk: Sie konnte die gesamte Verantwortung für die Buchung für 30 Mitarbeiter, die nach Berlin zum Sommerfest 2017 reisen sollten, abgeben. Thanks to TravelPerk’s special group bookings service, travel for the enDank eines speziellen Serviceangebots für Gruppenbuchungen wurde die Reiseplanung für die gesamte Gruppe von A bis Z über TravelPerk abgewickelt. Dies ersparte Lisa viel Arbeit, sodass sie sich nun der eigentlichen Organisation des Sommerfestes widmen konnte. Der Wachstumstrend des Unternehmens zeigt keinerlei Anzeichen für einen Abschwung. Angesichts einer neuen Investitionsrunde und eines gewaltigen Umsatzwachstums werden die Mitarbeiterzahl von Outfittery und entsprechend auch der Reisebedarf künftig weiter ansteigen. Mit Travelperk kann sich das Unternehmen jedoch guten Gewissens auf seine Geschäfte konzentrieren – wohlwissend, dass Travelperk sich bestens um seine Geschäftsreisen kümmert.

Noch nicht genug?

Glückliche Nutzer