6 Methoden, um Ihren Angestellten den Zugang zu Flughafenlounges zu sichern

Eine der besten Möglichkeiten, Ihren mobilen Angestellten durch die Strapazen eines Langstreckenfluges zu helfen, ist der Zugang zu den Lounges am Flughafen. Diese Oasen dienen als Zufluchtsort abseits der Servicewüste des normalen Flughafens und bieten eine breite Auswahl an Annehmlichkeiten.

In einer Lounge können die Reisenden kostenlose Snacks und Getränke genießen, sich in bequemen Ruhebereichen entspannen, durch Duschen zu neuen Kräften kommen und sich sogar für eine Massage hinlegen. Und im Falle eines verspäteten oder annullierten Fluges kann die Rezeption einer Lounge auch als Gate Agent dienen – natürlich ohne eine aufgebrachte Horde verärgerter Passagiere.

Sie wussten zwar immer um die Magie der Flughafenlounge, aber Sie sind auch der Meinung, dass sie für Ihre Angestellten ein viel zu teurer Luxus ist. Vergessen Sie nicht: Der Zugang zu den Lounges ist in der Regel mit Vergünstigungen verbunden, wie z.B. kostenloses Aufgabegepäck, Priority Boarding und all die kleinen Dinge, die eine lange Geschäftsreise für Ihre Angestellten schmackhafter machen. Alles in allem macht sich der Loungezugang am Flughafen auf lange Sicht bezahlt.

Es gibt einige Möglichkeiten, wie Ihre Mitarbeiter auf ihren Geschäftsreisen die Vorteile von Flughafenlounges genießen können – und nicht alle sprengen die Kassen. Werfen Sie einen Blick auf unsere nachstehenden Vorschläge:

Für diejenigen, die sich nicht binden wollen

Wir haben es kapiert: Die Idee, mehrere hundert Euro für den Zugang zu Lounges auszugeben, könnte für Ihr Unternehmen zu teuer sein oder aufgrund der Frequenz der Geschäftsreisen oder anderen Faktoren einfach keinen Sinn ergeben. In diesen Fällen sollten Sie stattdessen einen Tagespass in Betracht ziehen.

LoungePass ist eine einfache Methode für Sie oder Ihre Angestellten, sich über Lounges im jeweiligen Land zu informieren und einen Pass zu kaufen, um das Angebot nutzen zu können. Die Pässe beginnen bei etwa 20 € und werden von da an teurer, aber denken Sie daran, dass die meisten dieser Pässe in der Regel höchstens für ein paar Stunden gültig sind. Trotzdem können diese wenigen Stunden inmitten einer Fernreise Wunder wirken.

Für Angestellte, die häufig mit einer Fluggesellschaft oder Allianz reisen

In der Vergangenheit haben Unternehmen ihren mobilen Angestellten ohne zu zögern Loungemitgliedschaften gewährt. Und jetzt? Nicht mehr so häufig. Das heißt aber nicht, dass sich diese Vorteile nicht lohnen würden. Für einige Ofifice ManagerInnen und ihre Angestellten ist eine Loungemitgliedschaft eine Bereicherung, die den Zutrittspreis wert ist.

Jede große Flugallianz hat irgendeine Art von Vielfliegerprogramm – rechnen Sie einfach damit, dass Sie für dieses Privileg zwischen 400 und 700 Euro pro Jahr zahlen müssen. Wenn Ihre Angestellten ausschließlich eine oder mehrere Fluggesellschaften einer bestimmten Allianz nutzen, könnte dies ein exklusiver Vorteil für leitende Angestellte sein.

Wenn Ihre MitarbeiterInnen lieber von der Bindung an das betreffende Unternehmen profitieren sollen, dann ist das Erreichen des Elitestatus eine weniger kostspielige Option. Schließlich ist Loyalität der Eckpfeiler eines jeden Unternehmens. Die Luftfahrtindustrie ist nicht anders. Die meisten Fluggesellschaften bieten Loungevorteile für die Inhaber des Elitestatus an, mit Vergünstigungen, die sich über das gesamte Netzwerk erstrecken. Um diese Vorteile zu nutzen, sollten Sie sicherstellen, dass Ihre Reiserichtlinie die besten Treueprogramme für Ihre Angestellten ausschöpft. Durch diese Programme können sowohl Ihre Angestellten als auch Ihr Unternehmen profitieren.

Für Angestellte, die mit verschiedenen Fluggesellschaften reisen

Im Gegensatz zum letzten Tipp ist der Erwerb einer Mitgliedschaft einer Drittpartei in einem unabhängigen Zugangsprogramm zu den Lounges möglicherweise die beste Wahl, wenn ein Elitestatus nicht möglich ist oder Sie normalerweise keine First-Class-Tickets für Ihre Mitarbeiter kaufen.

Priority Pass ist das bekannteste dieser Programme und bietet Zugang zu über 900 Flughafenlounges in 400 Städten weltweit. Sein chinesisches Pendant, Dragonpass, praktiziert dasselbe mit über 850 Lounges weltweit.

Für Angestellte, die mehr Flexibilität wünschen

Die Zeiten haben sich geändert, und es stehen nicht nur Lounges von Fluggesellschaften zur Verfügung. Öffentliche Lounges, in denen Reisende gegen Gebühr bequeme Stühle, Snacks, Wi-Fi-Zugang, kleine Mahlzeiten, alkoholfreie Getränke sowie an einigen Orten Massagen und Duschen erhalten können, haben sich etabliert und sind sicherlich einen Besuch wert.

Vielleicht brauchen Ihre MitarbeiterInnen nicht für jede Reise Zugang zu den Lounges, oder eine Vollmitgliedschaft in einem Vielfliegerprogramm einer bestimmten Fluggesellschaft kommt für sie nicht infrage. Der Kauf des Zugangs zu einer dieser öffentlichen Lounges kann in diesem Fall als Ausgabe abgeschrieben werden und ist unter dem Strich ein milderer Verlust. Um herauszufinden, ob es öffentliche Lounges in den Flughäfen gibt, die Ihre Angestellten häufig besuchen, informieren Sie sich unter Plaza-Premium.

Eine App namens LoungeBuddy ermöglicht es den Nutzern, ihre Datenbank mit kostenlosen und kostenpflichtigen Lounge-Optionen zu konsultieren. Angestellte können sie verwenden und die Kosten als Spesen geltend machen, oder Office ManagerInnen können damit den Zugang vor einer Reise organisieren. In beiden Fällen vergleicht die App das persönliche Profil eines Reisenden (Reiseroute, Vielflieger-Mitgliedschaften und Kreditkarten usw.) mit den gewünschten Leistungen (Wi-Fi, Dusche usw.), um die nächste Lounge in der Nähe des Gates Ihres Angestellten vorzuschlagen. Darüber hinaus bietet sie Fotos und Bewertungen der Räumlichkeiten – nur für den Fall, dass Ihre MitarbeiterInnen etwas wählerisch sind. Laden Sie LoungeBuddy für iOS oder Android hier herunter.

Verwandte Links

Die besten Tipps, um Verspätungen zu vermeiden (und damit umzugehen!)

6 kreative Konzepte, die Ihnen helfen, sich auf Reisen zu vernetzen und Kontakte zu knüpfen

6 Apps, die Angestellte auf jede Geschäftsreise vorbereiten